Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Deutlicher Sieg für SenSee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der 2. Liga besiegte der Eishockey Club SenSee trotz schlechter Chancenauswertung Franches-Montagnes klar mit 7:3. In der 6. Minute gelang den Freiburgern innerhalb von 18 Sekunden ein Doppelschlag zur 2:0-Führung. Anschliessend hatte die Heimmannschaft gleich mehrere Powerplay-Möglichkeiten, um den Gegner definitiv zu distanzieren. Diese blieben alle ungenutzt. Weil SenSee allmählich die Spielorganisation verlor, stand es nach zwei Dritteln nur 3:2. Im letzten Abschnitt kamen die Freiburger dann wie verwandelt aus der Kabine, setzten den Gegner früh unter Druck und konnten damit viele Scheiben schon in der offensiven Zone gewinnen, was zu Toren führte. Beim Gegner lagen die Nerven blank, und sie kassierten nun viele Strafen; dies nutzte die Heim-Mannschaft aus und erzielte zwei sehenswerte Powerplay-Tore. fr

SenSee – Franches-Montagnes 7:3 (2:0, 1:2, 4:1)

Tore: 6. (5:37) Gurtner 1:0, 6. (5:55) Mülhauser 2:0. 27. 2:1. 31. Mülhauser 3:1. 33. Vallat 3:2. 41. Andersons 4:2. 43. 4:3. 44. Herren 5:3. 53. Hänni 6:3. 54. Hänni 7:3.

Mehr zum Thema