Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Deutsche Fechter gewinnen im Perolles

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fechten Am Wochenende haben 46 Fecht-Mannschaften aus sechs Ländern an der elften Ausgabe des Fecht-Marathons in Freiburg teilgenommen. Gewonnen hat das Turnier am Ende das Team um Niklas Multerer und Stephan Rein aus dem deutschen Heidenheim. Es siegte im Finale gegen La Chaux-de-Fonds mit 12:9. Bei den Westschweizern kämpfte unter anderem der erfahrene Michel Poffet mit, der 1976 bei den Olympischen Spielen in Montreal Bronze geholt hatte.

Als bestes Freiburger Duo klassierten sich Mark Drenhaus und Simon Hilber auf dem siebten Rang. fm

Mehr zum Thema