Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Deutscher Fehlstart in die WM

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Dreimal in Folge hat Trainer Marco Sturm die Deutschen an einem Turnier in die Viertelfinals geführt, vor drei Monaten an den Olympischen Spielen gar bis in den Final. Nun droht dem Überraschungsteam von Pyeongchang nach den beiden knappen Niederlagen – notabene gegen direkte Konkurrenten – ein herber Rückschlag.

Völlig überraschend kommen die Probleme im deutschen Team jedoch nicht. Auf 15 Silberhelden musste Sturm aus verschiedenen Gründen verzichten. Und auch NHL-Star Leon Draisaitl konnte die Kohlen in der stark verjüngten Auswahl (bisher) nicht aus dem Feuer holen, obwohl er gegen Norwegen bei drei Toren seinen Stock im Spiel hatte.

Kantersiege für Russland und Kanada

Kein Erbarmen mit den Aufsteigern zeigten die Titelfavoriten Russland und Kanada. Kanada gewann in Herning gegen Südkorea gleich 10:0, Russland fertigte Österreich in der Schweizer Gruppe 7:0 ab und führt zusammen mit Schweden die Tabelle verlustpunktlos an.

Während sich die Kanadier nach dem 4:5 nach Penaltyschiessen gegen die USA mit dem höchsten WM-Sieg seit drei Jahren (10:0 zwischen Kanada und Deutschland) den Frust von der Seele schossen, feierten die Russen ungefährdet ihren zweiten 7:0-Sieg nach jenem gegen Frankreich.

sda

Gruppe A

Samstag

Schweiz – Österreich 3:2 n.V. (1:0, 1:1, 0:1)

Frankreich – Weissrussland 6:2 (2:1, 1:0, 3:1)

Tschechien – Slowakei 3:2 n.V. (0:1, 1:1, 1:0)

Sonntag

Österreich – Russland 0:7 (0:3, 0:3, 0:1)

Schweden – Tschechien 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)

Slowakei – Schweiz 0:2 (0:1, 0:1, 0:0)

Die nächsten Spiele. Heute: Weissrussland – Russland (16.15 Uhr), Schweden – Frankreich (20.15). Dienstag: Österreich – Slowakei (16.15), Tschechien – Schweiz (20.15).

Gruppe B

Samstag

Norwegen – Lettland 2:3 n.V. (2:0, 0:1, 0:1)

Finnland – Südkorea 8:1 (2:0, 3:1, 3:0)

Dänemark – USA 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)

Sonntag

Südkorea – Kanada 0:10 (0:2, 0:6, 0:2)

Deutschland – Norwegen 4:5 n.P. (2:2, 1:1, 1:1)

Lettland – Finnland 1:8 (0:3, 0:2, 1:3)

Die Tabelle

Die nächsten Spiele. Heute: USA – Deutschland (16.15 Uhr), Kanada – Dänemark (20.15). Dienstag: Südkorea – Lettland (16.15), Finnland – Norwegen (20.15).

Mehr zum Thema