Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Deutschfreiburger am Sportfest der Sport Union Schweiz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anfang Juni fand das 21. Schweizer Sportfest der Sport Union Schweiz im Luzerner Hinterland statt. Die Sportanlagen in Zell, Ufhusen, Willisau, Luthern und Altbüron sowie das Wetter präsentierten sich den rund 3000 Turnerinnen und Turnern von der schönsten Seite.

Wie bereits an früheren Turnfesten der Sport Union Schweiz durften die Turnvereine der Freiburgischen Turn- und Sportunion (FTSU) auch heuer erleben, dass sie stets gern gesehene Gäste sind. Jedenfalls erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bösingen, Heitenried, Plaffeien, Rechthalten, St. Antoni und Wünnewil einen gelungenen und sehr erfolgreichen Einsatz. Im Sektionswettkampf und im Wahlmehrkampf massen sie sich im sportlichen Wettkampf um gute Rangierungen. Einige konnten sich an schönen sportlichen Erfolgen erfreuen, während anderen eher der gesellschaftlich-kameradschaftliche Teil in angenehmer Erinnerung bleiben dürfte.

Einen überlegenen ersten Platz erreichte Andreas Kaeser (TSV St. Antoni) im Wahlmehrkampf (Herren H5) und das Athletic Team Rechthalten im Sektionswettkampf 3-teilig der 5. Stärkeklasse. Feine 2. Ränge erkämpften sich im Wahlmehrkampf Marina Stritt/F2 (TSV Rechthalten) und Fränzi Krummen/F3 (TV Bösingen). Mit der Bronzemedaille, ebenfalls im Wahlmehrkampf, durften Fabian Neuhaus/H1 (TSV Rechthalten) und Bruno Pauchard/H6 (TV Bösingen) nach Hause reisen. Das Athletic Team Rechthalten belegte zudem noch den sehr guten 2. Platz im Gruppenwettkampf.

Insgesamt beteiligten sich über 60 Sportlerinnen und Sportler aus unserer Region an diesem Schweizerischen Sportfest.

Mehr zum Thema