Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Deutschfreiburger: Im Fang auf dem Podest, Plasselb Achte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der SC Im Fang lief mit den «Senioren» Pascal Niquille, Dominik Cottier und Sebastian Rauber auf den dritten Rang. Dabei hatte insbesondere Cottier nach dem Zieleinlauf sofort alle Hände voll zu tun, weil er für den Fanger Nachwuchs die Ski wachsen musste. Der mittlerweile 39-Jährige, der drei Söhne hat, weist eine gute Form auf, was er mit der siebtbesten Einzelzeit bewies.

Auf den achten Rang lief der SC Plasselb. Startläufer war Beat Trachsel. Darauf folgte der erst 16-jährige Chris Mauron; er ist neu in Brig im Sportgymnasium: «Wir trainieren dreimal im Goms, daneben auch Krafttraining, aber das ist frei», erklärte der grossgewachsene Athlet der Zukunft. Sein Vater ist übrigens Erich Mauron, der OK-Präsident des Schwarzsee-Schwingets. Als Schlussläufer für die Plasselber lief Björn Egger, der Sohn von Anton Egger, der seit vierzig Jahren dem Langlaufsport die Treue hält und im SC Plasselb einer der Nachwuchsbetreuer ist. bi

Mehr zum Thema