Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Deutschfreiburger Musikveteranen trafen sich zur 38. Tagung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rund 170 aktive und früher aktive Musikanten und Musikantinnen sowie Gäste trafen sich am dritten Oktobersonntag zur 38. Tagung in St. Ursen. Die Deutschfreiburger Veteranenvereinigung zählt neu 495 Mitglieder, 61 sind Frauen. Präsident Erhard Brülhart erwähnte im Jahresrückblick die vielfältigen Repräsentations- und Spezialaufgaben des Vorstandes und hiess 13 Musikanten, wovon sechs Damen, als neue Kantonalveteranen (25 Aktivjahre) und neue Mitglieder willkommen. Das Kantonalmusikfest in Wünnewil war für die Musikveteranen ein Höhepunkt. Das Zusammenspiel zwischen Jung und Alt war erfolgreich. Die von Chantal Jenny präsentierte Jahresrechnung wurde genehmigt. Pater Hans Kaufmann zelebrierte einen festlichen Gottesdienst, der von der MG St. Ursen umrahmt wurde. Nach Apéro und Mittagessen, bereichert mit Melodien der Voralpen-Brassband, nannte Vorstandsmitglied Erwin Götschmann die Namen jener Musikanten, welche 2015 für 25, 35, 40, 50 Aktivjahre eine Verdienst- bzw. Treue-Medaille erhalten haben. Gleich fünf neue Goldene Musikveteranen ehrte er für 50 Aktivjahre: Louis Jungo, Düdingen, Hermann Perler, Heitenried, Beat Binz und Alois Ackermann, St. Antoni, und Josef Geissbühler, Überstorf.

Mehr zum Thema