Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Deutschsprachige untervertreten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg In einer Anfrage an den Staatsrat möchte CVP-Grossrat Moritz Boschung aus Düdingen wissen, ob die Regierung bereit sei, bei künftigen Anstellungen eine dem Sprachenverhältnis im Kanton besser entsprechende Vertretung der Deutschsprachigen im Staatspersonal zu berücksichtigen. Er möchte dies im Personalreglement festschreiben. Mithilfe der Angaben des Personaldienstes der Kantonsverwaltung stellt Boschung fest, dass die deutschsprachigen Staatsangestellten im Verhältnis zur Gesamtbevölkerungszahl insgesamt und vor allem in höheren Lohnklassen untervertreten sind. Heute sei nur noch jedes fünfte Mitglied des höheren Kaders deutscher Sprache, während der Anteil der Deutschsprachigen in der Bevölkerung bei über 30 Prozent liege. wb

Mehr zum Thema