Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Agglomeration Freiburg führt ein neues Park+Ride-System ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Matthias fasel

FREIBURG Ab nächster Woche stehen Pendlern bei den Parkplätzen Chassotte, Guintzet, Heitera (Schönberg) und Grange (Villars-sur-Glâne) insgesamt knapp 400 Park+Ride-Plätze zur Verfügung.

In den nächsten Monaten führt der Verkehrsverbund der Agglomeration (Cutaf) an drei weiteren Standorten dieses System ein. Dank dieser und weiteren Massnahmen wie dem Bau der Poyabrücke soll längerfristig der Verkehr im Stadzentrum abnehmen.

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema