Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Aktionsgruppe macht ernst und zieht vor das Kantonsgericht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Aktionsgruppe «Planung und Entwicklung Kerzers» hat ihre Drohung wahr gemacht und ihre Beschwerde gegen die Ortsplanungsrevision von Kerzers ans Verwaltungsgericht des Kantons weitergezogen. Dies, weil der Gemeinderat von Kerzers nicht auf ein erneutes Gesprächsangebot reagiert hat. Doch für die Gemeindepräsidentin Susanne Schwander lauert die grösste Gefahr für die Umsetzung der Ortsplanung und das darin enthaltene Industrieland von einer anderen Seite: Das Bundesamt für Raumentwicklung könnte die Revision aufgrund einer stattlichen Grösse an Fruchtfolgeflächen, die zu Industrieland werden sollen, ablehnen. emu

 Bericht Seite 3

Mehr zum Thema