Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Alphorngruppe Röschtigrabe erspielt sich am Jodlerfest die Bestnote

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die weit über die Kantonsgrenze hinaus bekannte Alphorngruppe Röschtigrabe nahm am 15. Juni am Bernisch-Kantonalen Jodlerfest in Wangen an der Aare teil. Mit einer ungewöhnlichen Alphorn-Komposition mit dem Titel «E chly dernäbe» von Gilbert Kolly wagte man sich an diesen Wettbewerb. Die Vorbereitung war gründlich und streng, und die drei neuen Mitglieder fügten sich nahtlos ins Ensemble ein. Gut vorbereitet reisten alle nach Wangen an der Aare. Die grosse Ungewissheit lag darin, was die Melodie wohl bei den Juroren für einen Eindruck erwecken würde. Der Vortrag wurde mit der Bestnote, der Note  1, bewertet, und so geht die Alphorngruppe mit gestärktem Selbstvertrauen am 30. Juni nach Yverdon-les-Bains ans verbandseigene WSJV-Jodlerfest.

Ein grosses Merci an den musikalischen Leiter Gilbert Kolly und an alle Mitglieder, die mit viel Engagement dabei sind.

Mehr zum Thema