Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Bauarbeiten für die neue Landi starten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Bauarbeiten für den neuen Landi-Fachmarkt, eine Agrola-­Tankstelle mit Shop sowie ein Gewerbegebäude beim Champ-Olivier-Kreisel in Murten werden Ende April/Anfang Mai starten. Die Fertigstellung sei für Frühling 2020 vorgesehen, sagt Etienne Bornand, Geschäftsführer der am Projekt beteiligten Immobiliengesellschaft, gegenüber den FN.

Laut Bornand entspricht das Bauprojekt nach wie vor der öffentlichen Auflage vom Januar 2018. Der Landi-Fachmarkt wird rund 1800 Quadratmeter Verkaufsfläche aufweisen. Daran angebaut ist die Tankstelle mit sechs Zapfsäulen und einem Shop mit 120 Quadratmetern Verkaufsfläche. Die Parkplätze werden sich zum Grossteil auf dem Dach des Shops befinden. Das zweite Gebäude neben dem Landi-Laden bietet im Erdgeschoss Platz für einen Fachmarkt, im Obergeschoss sind Gewerbe- und Dienstleistungsflächen geplant.

Lange Vorgeschichte

Als die Landi 2012 ein Projekt für das Areal beim Champ- Olivier-Kreisel auflegte, stellte sich der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) gegen die geplanten Parkplätze. Die Landi wollte diese rund um das einstöckige Shop-Gebäude bauen. Schliesslich vereinbarten die Landi und der VCS, ein Parkhaus zu errichten. Da der Oberamtmann des Seebezirks diese Vereinbarung nicht in die Baubewilligung integrierte, ging der VCS vor das Kantonsgericht. Daraufhin zog die Landi ihr Bauprojekt zurück.

Später entwickelte die Immobiliengesellschaft E. Bornand zusammen mit der Forol Generalunternehmung ein eigenes Bauprojekt am selben Standort beim Champ-Olivier-Kreisel – ohne Auftrag der Landi. Weil der Detailhändler aber weiterhin Interesse an einem neuen Standort in Murten hatte, wurde ein Teil des Projekts auf eine Nutzung durch die Landi ausgerichtet. Diese Baupläne werden nun in Murten in die Tat umgesetzt.

jmw

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema