Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Bauernpferde galoppieren wieder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Hannes Währer

Schwarzenburg Ein Grund zum Feiern besteht beim Reitverein Schwarzenburg am 4. Oktober auf jeden Fall, denn dabei finden gerade zwei Jubiläen statt. Erstens das 40. Bauernpferderennen und zweitens wird der Reitverein Schwarzenburg 100 Jahre alt.

Nicht zuletzt deshalb ist das diesjährige Programm des Pferderennens um eine Attraktion reicher als in anderen Jahren. Da nämlich bei der Gründung des Reitvereins die Kavallerie Pate stand, wird die «Schweizer Kavallerie-Schwadron 1972» am Bauernpferderennen einen Auftritt absolvieren.

Daneben wird von morgens um 9 Uhr mit oder ohne Sattel in diversen Disziplinen um die Wette geritten und mit Brücken-, Trab- oder Römerwagen über die Piste gebrettert. Dazwischen finden Stafetten mit Reitern und Bikern sowie Kjörings statt. Auch die ganz Kleinen werden auf der Rennbahn präsent sein, denn auf dem Programm stehen auch Fohlenrennen, und die Brauerei Egger bietet eine Showeinlage.

Und natürlich werden die Gäste kein Picknick mitbringen müssen; für das leibliche Wohl wird im Festzelt gesorgt. Wegen der anspruchsvollen Aufgaben der Rennteilnehmer wird die Durchführung des Rennens bei schlechtem Wetter um eine Woche verschoben. Unter der Nummer 1600/2 wird am Sonntag ab sechs Uhr morgens über die Durchführung informiert.

Das Renngelände befindet sich direkt an der Hauptstrasse Bern-Schwarzenburg. Vom Bahnhof Schwarzenburg aus fährt ein Busdienst zum Gelände. Wegen des Publikumsaufmarschs ist allenfalls mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, so die Kapo Bern.

Mehr zum Thema