Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Bedeutung der Eide im Mittelalter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Historiker Olivier Richard von der Universität Strassburg referiert am kommenden Dienstag im Franziskanerkloster in Freiburg zur Thematik des Eides in den Städten während des langen 15. Jahrhunderts. Die Bürger und die Inhaber von polizeilichen Funktionen mussten damals bei der Regierung einen Eid ablegen, um Gehorsam und die pflichtgemässe Erfüllung ihrer Aufgaben zu bekräftigen. Richard vergleicht die Freiburger Praxis mit jener an anderen Orten. Organisiert wird der Anlass vom Deutschen Geschichtsforschenden Verein Freiburgs.

mir

Franziskanerkloster, Murtengasse 8, Freiburg. Di., 22. November, 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema