Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Bestätigung liefern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 1. Liga – Düdingen gegen La Tour

Autor: Von EMANUEL DULA

Dabei darf man mit einem offenen Ausgang rechnen, Düdingen hat wohl den Heimvorteil, der aber zuletzt gar nicht mehr stach. La Tour ist läuferisch gut und besitzt spielerisch wohl einen leichten Vorteil.

Ein interessantes Spiel

Ein klassisches Derby wie zum Beispiel gegen den FCF ist es nicht, aber ein Kantonalderby schon. Auch treffen die beiden Klubs in dieser Spielkategorie erstmals aufeinander. Letzte Saison nach der Aufstiegseuphorie hatte man bei Düdingen einen ähnlich guten Start wie ihn jetzt La Tour hat. Es wird sich heute Abend zeigen, ob Düdingen seinen Auswärtssieg oder aber die Greyerzer ihren Derbysieg gegen Bulle bestätigen können.SCD-Trainer Jean-Claude Waeber war natürlich über den Sieg und die Leistung seines Teams in Bex erfreut. Nun fiebert er dem Derby entgegen, für ihn speziell, weil er auch zwei Saisons bei La Tour arbeitete. Waebers Aussicht: «Das wird ein ganz interessantes Spiel geben, beide Teams haben am Wochenende gewonnen und möchten dies nun wiederholen. Wir möchten nun auch zu Hause glänzen und Punkte einfahren, dies geht über viel Arbeit, Talent und Qualität im Spiel. Es wird aber schwierig, La Tour hat ein grosses spielerisches Potenzial und ist offensiv gefährlich.» Beim SCD ist Giroud gesperrt, dafür kehrt Brügger wieder ins Team zurück.La Tour-Trainer Yves Bussard spricht wohl von einem Derby, doch die gleichen Emotionen wie gegen Nachbar Bulle würden nicht aufkommen. «Es wird eine schwierige Partie für uns, auch weil Düdingen in Bex gewonnen hat, was doch etwas heissen will. Bereits in der 2. Liga inter gab es jeweils hart umkämpfte Partien gegen den SCD. Wir werden aber auf Sieg spielen, denn diese Partie könnte für unsere nähere Zukunft wegweisend sein.» Dem Trainer fehlen die verletzten Kaci und Neves.Spielbeginn in Düdingen: heute Mittwoch um 20.00 Uhr.

Mehr zum Thema