Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die beste Saisonleistung der Düdingen Bulls

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die beste Saisonleistung der Düdingen Bulls

Eishockey 1. Liga – Die Sensler siegen bei den Neuenburg Young Sprinters

Düdingen kam gestern Abend in Neuenburg gegen die Young Sprinters zu einem knappen 2:1-Auswärtserfolg. Eigentliche Matchwinner für die Bulls waren der zweifache Torschütze Brügger und Goalie Buchs.

Von Beginn weg sahen die Zuschauer in Neuenburg ein sehr schnelles, von Taktik geprägtes Spiel. Die Düdingen Bulls zeigten wohl ihre beste Saisonleistung und spielten noch besser als in der Partie gegen Villars, in welcher sie bereits nach den ersten zwanzig Minuten 4:2 vorne lagen. Insbesondere die Abwehr wusste zu gefallen, aber auch Goalie Buchs hexte, als Neuenburg gegen Schluss auf den Ausgleich drückte.

Düdingens Shorthander

Bucheli hatte die erste Chance für die Gäste (6.). Aebersold vergab die erste dicke Möglichkeit für die Hausherren. In der zehnten Minute war Neuenburg-Keeper Barenco Endstation einer feinen Kombination von Brügger und Fontana. Es war schliesslich Brügger, der in der 17. Minute ein Powerplay der Sensler erfolgreich abschloss. Kurz zuvor wurde ein Treffer des Heimteams annulliert (6 Feldspieler). Insgesamt mussten die beiden Torhüter im ersten Drittel nur selten eingreifen. Die Bulls schossen sechsmal auf das Neuenburger Tor, Düdingen-Hüter Buchs wehrte sieben Versuche erfolgreich ab.

Im zweiten Drittel hatte Neuenburg einen Pfostenschuss durch Ott zu verzeichnen. Praktisch im Gegenzug erzielte Düdingen das 2:0. In Unterzahl war es erneut Brügger, der für seine Farben skorte. Doch die Bulls machten sich in der Folge das Leben mit dummen Strafen selber schwer. So konnte der langjährige Gottéron-Verteidiger Brasey auf Pass des ebenfalls NLA-erprobten Aebersold im Überzahlspiel den Anschlusstreffer für die Gastgeber markieren.

Neuenburg rennt vergeblich an

Neuenburg machte im Schlussdrittel mächtig Druck und kam zu zahlreichen Möglichkeiten. Der sehr aktive Aebersold scheiterte gleich zweimal (davon ein Pfostenschuss), aber auch van Vlanderen und Castoni konnten den stark aufspielenden Buchs nicht bezwingen. Die Bulls überstanden gar eine einminütige doppelte Unterzahl ohne Gegentreffer. Letztlich konnte das Knowlton-Team einen 2:1-Sieg feiern, hätte sich allerdings bei einem Remis nicht beklagen dürfen. cc/fs

Neuenburg YS – Düdingen 1:2
(0:1, 1:1, 0:0)

Patinoire de Litoral; 378 Zuschauer. SR: Es Borat (Grossen, Hug). Tore: 18. Brügger (Page) 0:1 (5 gegen 4); 32. Brügger (Fontana, Rey) 0:2 (4 gegen 5!); 38. Brasey (Aebersold) 1:2 (5 gegen 4) 1:2.
Neuenburg Young Sprinters: Barenco; Riquen, Brasey; Pecon, Ott; Schaldenbrand; Maillat, Aebersold, Scheidegger; De Ritz, Van Vlanderen, Lambert; Franz, Personeni, Castoni.
Düdingen Bulls: Buchs; Page, Rigolet; Rey, Vonlanthen; Descloux, Leibzig; Brügger, Fontana, Albisetti; Forrer, Hulmann, Celio; Dousse, Bucheli, Mollard.
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Neuenburg; 7-mal 2 Minuten gegen Düdingen.
Bemerkungen: Düdingen Bulls ohne Brechbühl (krank) und Fasel (verletzt).

Mehr zum Thema