Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Die Besten des Seebezirks feiern»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Mittwochabend hat die Industriellenvereinigung der Region Murten Gime ihre leistungsstärksten Lehrabgänger aus dem Seebezirk ausgezeichnet. Eine Lehrtochter und sechs Lehrlinge erhielten für ihre guten Notenein Preisgeld von 250 Fran ken. «Wir feiern die Bestendes Seebezirks», sagte derMurtner Gemeinderat Alexander Schroeter an der Preisübergabe im Rathaus. Die Lehre sei in ihrem Fall sehr gut gelungen. «Nun habt ihr gute Noten im Sack und seid erwachsen», beglückwünschte er die Anwesenden.

Stolz auf das duale System

Auch Gime-Präsident Stefan Gutknecht war stolz auf diejungen Berufsleute. Er forderte die Lehrabgänger auf, sichweiterzubilden. «In unseren Betrieben fehlt es an allen Ecken und Enden an gut ausgebildeten Fachkräften», so Gutknecht. Er verwies auf die Qualität des dualen Bildungssystems in der Schweiz. DieIndustriellenvereinigung Gimeschaffe und fördere Lehrlingsplätze und unterstütze damit dieses System.

 Für ihre guten Abschlussnoten ausgezeichnet worden sind folgende jungen Berufsleute: Nadine Hofer aus Jeuss, Kauffrau erweiterte Grundausbildung bei Johnson Electric (Note 5,5); Dominik Schaller aus Guschelmuth, Kaufmannerweiterte Grundausbildungbei Immoschwab (Note 5,5); Florian Kilchhofer aus Agriswil, Produktionsmechanikerbei Johnson Electric (Note 5,1); Oliver Hofer aus Murten, Polymechaniker bei Johnson Electric (Note 5,1); Immanuel Steib aus Merlach, Elektroniker beiPhonak (Note 5,4); RaphaëlBaitz aus Murten, Schreiner bei Gutknecht Holzbau (Note 5,2); Christophe Tschudi aus Sugiez, Karosserie-Maler beiCarrosserie Elite Courtepin(Note 5,4).

Mehr zum Thema