Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Bulls überzeugen auch spielerisch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Frank stettler

Eishockey 1. LigaEs war eine klare Angelegenheit gestern in Düdingen. Die Bulls hatten den Match von A bis Z im Griff, «bis auf die ersten fünf Minuten», wie Assistenz-Trainer Freddy Riedo bemerkte, «in welchen wir nicht parat waren. Da mussten wir auf der Bank ein bisschen Gas geben und für positive Emotionen sorgen. Die restlichen 55 Minuten lieferte das Team gute Arbeit ab.»

Spätestens nach dem 5:0 durch Schafer in der 35. Minute war die Partie definitiv entschieden. Die Bulls wussten auf der ganzen Linie zu überzeugen, wie Riedo unterstrich: «Gefallen hat mir das spielerische Element. Wir agierten mit Doppelpässen, nutzten den freien Raum. Klar ist aber auch, dass dies der Gegner zugelassen hat. Montana-Crans war bedeutend schwächer als noch zuhause.» Für die Bulls sei dies ein guter Start ins neue Jahr, so Riedo, «gut für das Selbstvertrauen und gut für das Klassement. Dieser Sieg nimmt uns etwas den Druck weg.» Am Samstag geht es zu Yverdon, einem ganz anderen Kaliber. Thalmann, der gestern aus beruflichen Gründen fehlte, wird ins Team zurückkehren. Im Gegensatz zu Piemontesi, der sich einer Arthroskopie unterziehen muss und rund zehn Tage ausfallen wird.

Bulls – Montana 8:1 (2:0, 3:1, 3:0)

208 Zuschauer; SR: Boujon (Durussel, Pilecki). Tore: 3. Schafer (Zbinden, Mottet) 1:0; 10. Bürgy (Brügger, Jamusci) 2:0; 24. Fontana (Jamusci, Bürgy/Ausschluss Florey) 3:0; 32. Bürgy (Brügger, Rigolet) 4:0; 35. Schafer (Zbinden, Fasel) 5:0; 37. Schaller (Tacchini/Ausschluss Brügger) 5:1; 42. Rigolet (Bürgy, Fontana) 6:1; 45. Fasel (Mauron) 7:1; 50. Duc (Mottet, Fontana/Ausschluss Clavien) 8:1. Strafen: Bulls 4-mal 2 Min., Montana 6-mal 2 Min.

Düdingen Bulls: Buchs (ab 40. Bielmann); Jamusci, Rigolet; Mottet, Dorthe; Duc, Bührer. Fontana, Bürgy, Brügger; Fasel, Zbinden, Schafer; Mauron, Faretti, Herren.

Montana-Crans: S. Schaller; Clavien, Gi. Florey, C. Schaller, Tacchini, Cina, Osenda, Massy; Gu. Florey, Micaux, Pont, Schmid, Taccoz, Locher, Delessert, Ischi, Dolana.

Bulle – Sitten 2:4 (1:1, 0:2, 1:1)

Tore: 14. F. Kilchör (S. Kilchör, Lamb) 1:0; 6. 1:1; 25. 1:2; 39. 1:3; 46. Bouquet (Egger, Decotterd) 2:3; 53. 2:4.

1. Liga, Gruppe 3: Franches-Montagnes – Villars 5:2. Star-Lausanne – Moutier 7:1. Tramelan – Yverdon-les-Bains 4:5 n.P. Martigny – Saastal 4:3 n.V. Rangliste (je 17 Spiele): 1. Sitten 40. 2. Star-Lausanne 35. 3. Yverdon 31. 4. Düdingen 28. 5. Martigny 28. 6. Tramelan 28. 7. Franches-Montagnes 26. 8. Saastal 24. 9. Villars 21. 10. Bulle 21. 11. Moutier 16. 12. Montana- Crans 8.

Mehr zum Thema