Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Bündner SVP widersetzt sich dem Druck

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

CHUR Diese Beschlüsse hat die Geschäftsleitung einstimmig gefasst. Ein freiwilliger Austritt der Bündner SVP komme nicht in Frage. «Das wäre ein Bückling vor der SVP Schweiz, und den machen wir nicht», erklärte Ueli Bleiker, Interimspräsident der Kantonalpartei am Donnerstag in Chur. Auch ein Austritt von Eveline Widmer-Schlumpf «wäre ein falsches Signal an die SVP Schweiz», sagte Bleiker weiter. Zudem bestehe kein Grund, dass die Bundesrätin ihr Amt niederlege. Widmer-Schlumpf bleibe Mitglied der SVP Graubünden. Die gegen sie gerichtete Austrittskampagne verurteile die Geschäftsleitung mit aller Schärfe, erklärte Bleiker. Auch für einen Rauswurf der Bündner Kantonalpartei gibt es nach Ansicht Bleikers keine Gründe. sda

Bericht Seite 15

Mehr zum Thema