Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die CS baut 5300 Stellen ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zürich Die Finanzkrise belastet auch die Credit Suisse stärker als erwartet. Im laufenden Quartal hat die Grossbank bislang einen überraschend grossen Verlust von rund drei Mrd. Franken erlitten. Der Konzern streicht deshalb 5300 Stellen.

Das entspricht rund elf Prozent des gesamten Personalbestands von 50 300 Angestellten. Die Credit Suisse trennt sich zudem von 1400 Temporärmitarbeitenden, wie Konzernchef Brady Dougan am Donnerstag mitteilte. Betroffen vom Stellenabbau ist zu zwei Dritteln das in New York und London ansässige Investment Banking. sda

Bericht Seite 21

Meistgelesen

Mehr zum Thema