Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die direkten Kantonssteuern bleiben gleich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alle Steuerfüsse der direkten Kantonssteuern sollen für die Steuerperiode 2018 bei 100 Prozent belassen werden. Dies teilt der Staatsrat in einer entsprechenden Botschaft an den Grossen Rat mit. Das gleiche gilt für die Quellensteuern sowie für die Gewinn- und Kapitalsteuern der juristischen Personen und die Minimalsteuer. Gemäss dem Generalsekretär der Finanzdirektion, Pascal Aeby, wird die Höhe all dieser Steuerfüsse durch das kantonale Budget determiniert. Dieses ist für das Jahr 2018 ausgeglichen, und dies sei auch der Grund dafür, die Steuerfüsse unverändert zu lassen.

Der Staatsrat bestimmt das Inkrafttreten des entsprechenden Gesetzes, das dem Gesetzesreferendum, aber nicht dem Finanzreferendum untersteht.

jcg

Mehr zum Thema