Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport hat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport hat die ersten Preisträger bekannt gegeben.

(5000 Franken) ist Irénée Romanens (Le Mouret). Er hat sich kompetent und voller Enthusiasmus während mehr als 40 Jahren für die Förderung junger Sportlerinnen und Sportler im Speziellen und für die allgemeine Sportförderung im Kanton eingesetzt (Mitglied des Vorstandes des CS Le Mouret, dessen Präsident er von 1974 bis 1985 war, Leichtathletik-Schiedsrichter, Mitglied des Vorstandes des kant. Leichtathletikverbandes, Leiter Jugend+Sport seit 1971). (2-mal 1000 Franken) sind Laurence Niquille (Bulle) und Yoan Jaquet (Onnens). Die 17-jährige Laurence Niquille ist Mitglied der Judo-Nationalmannschaft, trainiert in Magglingen und besucht das Gymnasium in Biel. Sie hat bereits mehrere Top-3-Klassierungen in nationalen und internationalen Wettkämpfen erreicht und ist kürzlich in Bulle Schweizer Meisterin geworden. Der 15-jährige Yoan Jaquet ist Mitglied des Ski-Interregion-Kaders des Westschweizer Verbandes; er hat die besten SSV-Punkte seines Jahrgangs erworben. In der letzten Saison wurde er Schweizer Meister im Riesenslalom und in der Kombination, er errang Silber in der Abfahrt und Bronze im Spezialslalom.

Mehr zum Thema