Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Düdingen Bulls verschenken einen Punkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Michel Spicher

Es war eine ärgerliche und unnötige Ehrenrunde, die Düdingen in Saasgrund absolvieren musste. 50 Minuten waren die Bulls überlegen, liessen sich im Walliser Bergdorf nicht einmal vom Schnee, der während der Partie auf die Spielfläche der offenen Eisbahn fiel, aus dem Konzept bringen. Die Sensler dominierten den Gastgeber nach Belieben, trotzdem mussten sie am Ende noch um ihren verdienten Lohn zittern. «Wir hatten unglaublich viele Torchancen, konnten zweimal alleine auf den gegnerischen Torhüter losziehen», so Bulls-Trainer Thomas Zbinden nach dem Spiel. «Doch wie schon des Öfteren in dieser Saison haben wir einfach nicht getroffen».

Individuelle Fehler

Nach einem torlosen Startdrittel hatten Zwahlen und Ayer die Düdinger standesgemäss in Führung gebracht. Die Bulls liessen kaum Chancen zu und bewiesen, dass sie inzwischen ihre defensive Stabilität gefunden haben. Es waren zwei individuelle Fehler, die die Gäste unnötigerweise ins Zittern brachte: Erst wollte der sonst tadellose spielende Mauron einen Angriff lancieren, traf dabei aber das Aussennetz des Düdinger Gehäuses und ermöglichte so Dubach in der 50. Minute den Anschlusstreffer. Drei Minuten vor der Schlusssirene mussten die Bulls in Überzahl gar noch den Ausgleich hinnehmen.

Aebischer erlöst die Bulls

In der Overtime fanden die Düdinger wieder zu der Souveränität zurück, die ihnen in der Schlussphase des dritten Drittels während zehn Minuten abhanden gekommen war. Vincent Aebischer sicherte den Senslern nach 93 Sekunden der Verlängerung mit dem 3:2 immerhin zwei Punkte.

Trotz des einen verschenkten Punktes sind die Bulls auf Kosten des HC Villars, der in Bulle 8:4 verloren hat, auf den dritten Tabellenrang vorgestossen.

Mehr zum Thema