Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Frauen und die Kunst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stiftung APCd in Marly zeigt derzeit eine Ausstellung zum sechzigjährigen Bestehen der Freiburger Künstlergruppe Mouvement (die FN berichteten). Diese wurde 1957 als informelle Vereinigung Freiburger Künstler gegründet und prägte die Szene vor allem in den Sechziger- und Siebzigerjahren. Im Gegensatz zur Gesellschaft Schweizerischer Maler, Bildhauer und Architekten (der heutigen Visarte) nahm die Gruppe Mouvement von Anfang an auch Frauen auf. Am kommenden Donnerstag findet nun im Rahmen der Ausstellung ein Gespräch am runden Tisch zur Stellung der Frauen in Künstlervereinigungen statt. Es diskutieren die Künstlerinnen Carol Bailly und Isabelle Pilloud, der Künstler und Kunstvermittler Jean-François Zehnder und der Kunsthistoriker Walter Tschopp (auf Französisch).

cs/Bild ce

APCd, Route de l’Ancienne Papeterie 170 (Marly Innovation Center), Marly. Do., 26. Oktober, 19 Uhr. Die Ausstellung dauert bis zum 15. Dezember.

In der Heimat der Kentauren

Das Atelier Trait Noir in Freiburg präsentiert derzeit eine Ausstellung von Valérie Kessler. Ihre Bilder zum Thema «Le belvédère des centaures» nehmen Bezug auf das Pilio-Gebirge in der griechischen Region Thessalien, das in der Mythologie als Heimat der Kentauren gilt.

cs

Atelier Trait Noir, Hängebrückgasse 10, Freiburg. Bis zum 28. Oktober. Sa. 10 bis 16 Uhr oder auf Anfrage (078 858 10 33).

Kunst soll Flüchtlingen helfen

Der in Matran ansässige Verein Choose Humanity lanciert ein Projekt, dessen Erlös den Flüchtlingen in den Lagern auf der griechischen Insel Chios zugutekommen soll: Über 40 mehrheitlich professionelle Künstlerinnen und Künstler stellen im Kulturcafé Ancienne Gare in Freiburg Werke aus, die am Ende allesamt für den guten Zweck versteigert werden. Darunter finden sich Arbeiten von Janet und Bernard Bailly, Hafis Bertschinger, Françoise Emmenegger, Viviane Fontaine, Sandro Godel, Wojtek Klakla, Pierre-Alain Morel, Guy Oberson, Ivo Vonlanthen und vielen mehr. Sogar drei italienische Künstlerinnen hätten sich spontan gemeldet und Werke für die Ausstellung geschickt, schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung.

cs

Kulturcafé Ancienne Gare, Alter Bahnhof, Freiburg. Bis zum 3. November. Versteigerung der Werke: Fr., 3. November, 18 Uhr.

Che Guevara im Kulturcafé Le Tunnel

Der Verein Bouillon de Culture und die Vereinigung Schweiz–Kuba präsentieren im Café Le Tunnel eine Fotoausstellung zum 50. Todestag von Che Guevara. Die Ausstellung zeige bisher wenig bekannte Seiten aus dem Leben des kubanischen Revolutionärs und Guerillaführers, schreiben die Organisatoren.

cs

Le Tunnel, Reichengasse 68, Freiburg. Bis zum 26. November.

Mehr zum Thema