Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Gemeinde kauft ihre alte Parzelle zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Dank höherer Steuer­einnahmen konnte der Gemeinderat von Faoug am Dienstag an der Gemeindeversammlung ein ausgeglichenes Budget 2017 präsentieren. Auch für das Jahr 2018 wurde ein ausgeglichenes Budget in Aussicht gestellt. Der Steuersatz für das kommende Jahr bleibt unverändert bei 64 Prozent. Dem stimmten die Anwesenden zu.

Parzelle zurückkaufen

Die Gemeinde Faoug hatte im Jahr 2014 eine 587 Quadratmeter grosse Parzelle für 181 970 Franken verkauft. Der Käufer beabsichtigte damals, in die Gemeinde zu ziehen. Die Gemeinde blieb vorsichtig und behielt sich das Vorkaufs- und das Rückkaufsrecht für die Parzelle vor, denn sie wollte mögliche Spekulationsgeschäfte mit der Parzelle verhindern.

Nun, drei Jahre später, hat der Käufer der Parzelle noch immer kein Bauprojekt eingereicht. Die Gemeinde Faoug will deshalb ihre Vorkaufs- und Rückkaufsrechte geltend machen. Dafür benötigt die Gemeinde einen Kredit in der Höhe von 181 907 Franken sowie zusätzlich 3000 Franken für Bearbeitungsgebühren. Der beantragte Kredit wurde von den Anwesenden bewilligt.

Zonenplanrevision genehmigt

Die Stimmbürger der Gemeindeversammlung genehmigten ausserdem den Antrag für die Revision des Zonenplans und des Baureglements. Die Kosten betragen 210 000 Franken. Die Gemeinde möchte die beiden Revisionen bis Juni 2018 abschliessen. Anschlies­send erfolgt die Überweisung an den Kanton, der dann Stellung nehmen wird. Nach der Überarbeitung ist die definitive Absegnung durch den Kanton für Januar 2019 vorgesehen. Die Gemeinde plant, die öffentliche Auflage des revidierten Zonenplans und des Baureglements für Juni 2019.

tb

Mehr zum Thema