Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Heitenrieder Schützen feierten nochmals das Fähnli vom Feldschiessen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der GV der Schützen Heitenried vom 8. Februar konnte der Präsident Thomas Maurer 31 Mitglieder begrüssen. Der Höhepunkt im letzten Jahr war das Feldschiessen in Düdingen, das Wettkampfglück stand auf unserer Seite und verhalf uns zum Gewinn der Bezirksfahne. Nach 28 Jahren konnte wieder einmal die Wettkampfkategorie gewonnen werden! Mit 128 Teilnehmern und einem Durchschnitt von 63,018 Punkten bewiesen wir unsere Treffsicherheit und durften das Fähnli nach Heitenried mitnehmen.

Des Weiteren musste leider eine Demission aus dem Vorstand verlesen werden. Nach 23  Jahren Vorstandstätigkeit trat Hansruedi Vögeli als Kassier zurück. Im Hintergrund und unaufgefordert hat Housi in den letzten 23 Jahren unglaublich viele Sachen geflickt, bestellt, erledigt und organisiert. Für seinen unermüdlichen Einsatz wurde er geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Höhepunkt der GV war wie jedes Jahr die Verkündung der Jahresmeisterschaft. Es konnte sich Roger Siffert vor Hermann Buntschu und Gallus Risse feiern lassen. Das interne Cupschiessen wurde von Markus Fasel gewonnen. René Brülhart und Hugo Stempfel sind neu Veteranen und Theo Meyer ist neu Seniorveteran.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema