Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Inferno-Kilbi war das Pünktchen auf dem I

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die sechste Auflage des Inferno-Rennens von La Berra nach St. Silvester zog heuer 342 Teilnehmer an, die Organisatoren konnten zufrieden sein. Das schreibt FN-Leser Peter Gauch aus Schmitten. «Tourenskifahrer und Schneeschuhläufer fanden beste Verhältnisse vor. Die Teilnahme an diesem sportlichen Anlass gilt für den Schreibenden als ein Aufsteller der Woche», so Gauch. Das Organisationsteam habe mustergültige Arbeit geleistet. Für die meisten Teilnehmer gehe es nicht um eine Rekordzeit, schreibt Gauch. Plausch und Zusammensein stünden im Zentrum des Anlasses. «Die stimmungsvolle Inferno-Kilbi bei der Chemi-Hütte war als Abschluss des sportlichen Anlasses das Pünktchen auf dem I», schwärmt Peter Gauch.

vau

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema