Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Jazz-Parade ist vorerst gerettet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Gemeinden und Kanton bringen das Geld für die Ausgabe 2004 auf

Das beliebte Sommerfestival hat in den vergangenen Jahren Schulden in Höhe von 400000 Franken angehäuft (davon 30000 Franken bei der Fiesta in Payerne). Um die Ausgabe 2004 durchführen zu können, ohne weitere Schulden zu machen, mussten 170000 Franken flüssige Mittel aufgetrieben werden. Dies ist dank des Engagements eines Ende 2003 eingesetzten Krisenstabs gelungen.

Die Hälfte der benötigten Gelder übernimmt die Gemeinde Freiburg, wovon 25000 Franken als einmalige zusätzliche Subvention gesprochen wurden. Der Kanton trägt via Loterie romande 50000 Franken bei, als Vorschuss auf den Jahresbeitrag 2005. Die restlichen 35000 Franken kommen von den Nachbargemeinden: Granges-Paccot, Givisiez, Corminboeuf und Villars-sur-Glâne haben bereits ihre Unterstützung zugesagt; mit Marly wird noch verhandelt.

Mehr zum Thema