Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die jungen Musikanten des Sensebezirks zeigen ihr Können

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Kaum sind die Freiburger Musikgesellschaften am kantonalen Musikfest in Châtel-St-Denis aufgetreten, schon treffen sich in Brünisried die jüngsten Musikantinnen und Musikanten des Sensebezirks und aus Gurmels zum gemeinsamen Musizieren. «Das Jugendmusiktreffen soll die Jungen motivieren. Das Zusammenspiel ist für sie immer wieder eine Herausforderung», sagt Markus Zollet, Präsident des Bezirksmusikverbandes der Sense. Dass eine gezielte Nachwuchsförderung Früchte trägt, haben die am kantonalen Musikfest erreichten Leistungen der Sensler Musikgesellschaften einmal mehr bewiesen.

Jury gibt Rückmeldung

Das Jugendmusiktreffen finde in einem lockeren Rahmen statt, erklärt Markus Zollet. «Die Auftritte der einzelnen Jugendmusik-Gruppen werden zwar von einer Jury bewertet, Rangliste gibt es jedoch keine», sagt er. Die Jugendmusik-Gruppen erhalten jedoch eine kompetente Rückmeldung. Im Anschluss an die Beiträge der Musikgesellschaften zeigen die 55 Kinder der U15-Band, was sie an den beiden Lagertagen an den Wochenenden zuvor in Düdingen einstudiert haben. Auch während dieser beiden Lagertage Anfang Mai standen der Spass und die Freude an der Musik im Vordergrund, wie Dirigent Pascal Schafer erklärt.

Modern und traditionell

Für die Schlussaufführung vom Samstagabend um 17.30 Uhr in Brünisried haben die Jungmusikanten der U15-Band vier verschiedene Stücke einstudiert. Nebst traditioneller Blasmusik werden sie in der Mehrzweckhalle der Gemeinde auch Filmmusik oder ein Stück mit ungewohnten Rhythmen zum Besten geben.

Die 15-jährige Cornet-Spielerin Olivia Waeber aus Alterswil zum Beispiel war bereits zum fünften Mal im U15-Lager mit dabei. «Weil es mir bisher immer so gut gefallen hat. Proben fägt und wir haben es immer lustig zusammen», sagt sie. Wie die anderen Jungmusikantinnen und Jungmusikanten freut auch sie sich auf die Schlussaufführung vom Wochenende. «Das wird bestimmt gut klappen», ist Olivia Waeber überzeugt.

Mehrzweckhalle, Brünisried. Sa., 22. Mai. Aufführungen der einzelnen Jugendmusikgruppen ab 13 Uhr. Schlusskonzert U15 um 17.30 Uhr.

Mehr zum Thema