Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Käserei Charmey übernimmt die Verarbeitung der Milch aus Jaun

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Suche nach einem neuen Käser verlief für die Käsereigenossenschaft Jaun und Umgebung erfolglos. Deshalb liefern die 23 Bauern ihre Milch ab dem 1. Januar 2015 nach Charmey in die Käserei. Diese Regelung gilt für zweieinhalb bis maximal drei Jahre. Dann soll in Jaun die neue Käserei mit Käsekeller stehen und der Gruyère AOP wieder in Jaun produziert werden. So fordert es die Sortenorganisation des Gruyère und so sehen auch die Pläne der Genossenschaft aus. Mit der Übergangslösung seien nicht alle Produzenten glücklich, sagt Präsident Michael Cottier. Sie sei jedoch zukunftsgerichtet. ak

 Bericht Seite 3

Mehr zum Thema