Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Kindertagesstätte Ggùggelistùùrz ist voll ausgelastet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Anton Jungo

Schmitten Sowohl die Präsidentin Marie-Thérèse Weber-Gobet wie auch die Vizepräsidentin Jacqueline Aebischer-Dormann standen dem Verein seit 2003 vor. Andrea Zosso-Udry wurde neu in den Vorstand gewählt. Wie die Sekretärin Barbara Russiniello am Freitag erklärte, wird sich dieser zu einem späteren Zeitpunkt selbst konstituieren.

Kinder sind ein hohes Gut

Marie-Thérèse Weber-Gobet sprach in ihrem letzten Jahresbericht die Qualitätssicherung bei der Kita an. «Seit es unsere Kita gibt, haben Vorstand und Team immer darauf geachtet, dass unser Angebot den Ansprüchen einer guten frühkindlichen Betreuung und Förderung genügt», hielt sie fest und betonte, dass auch in Zukunft ein qualitativ hochwertiges Betreuungsangebot angestrebt werde; denn: «Bei uns steht ein hohes Gut im Zentrum, Kinder.»

Aus dem Tätigkeitsbericht der Kita-Leiterin Franziska Staub ging hervor, dass die elf Plätze immer ausgelastet waren. Die Dienstleistung der Kita wird von 30 bis 35 Kindern in Anspruch genommen.

Neue Tarife

An der Versammlung wurde über die Tarifliste und den neuen Zahlungsmodus mit der Gemeinde informiert. Ab März/April gilt der neue Vollkostentarif, das heisst 110 Franken pro Kind und Tag (bislang 95 Franken). Eltern mit einem Familieneinkommen ab 178 000 Franken müssen neu den vollen Tarif von 110 Franken selbst bezahlen.

Mit der Einführung des zweiten Kindergartenjahres ab kommendem Herbst steht die Kita vor grossen organisatorischen Herausforderungen. Müssen die Leiterinnen doch den Kindergartenbesuch der Kita-Kinder organisieren. Dies ist mit einigen Erschwernissen verbunden; die Kita ist zurzeit in einem Einfamilienhaus im Hagnet-Quartier untergebracht.

Die abtretende Präsidentin Marie-Thérèse Weber-Gobet zeigte sich erfreut über die Tatsache, dass die Gemeinde eine Arbeitsgruppe eingesetzt hat, die die Tagesstrukturen in der Gemeinde studiert. Sie beurteilt es als sehr positiv, dass auch die Kita miteinbezogen wurde, und hofft, dass die Kita mit der Zeit wieder Räumlichkeiten im Dorfzentrum findet.

Mehr zum Thema