Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Klänge kamen von der Kathedrale

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Erstaunte Blicke gestern in Freiburgs Gassen: Um 14 Uhr ertönte in der ganzen Stadt plötzlich Orgelmusik aus der Richtung der St.-Nikolaus-Kathedrale. Toningenieur Lionel Pugin hatte Lautsprecher auf dem Turm montiert, die das Orgelkonzert von Jean-Louis Feiertag in alle Windrichtungen trugen. Der Organist der St.-Nikolaus-Kathedrale spielte Improvisationen im Stil des 19. Jahrhunderts. Das Konzert war nicht angekündigt. Das von Pugin während des Corona-Lockdowns entworfene Konzept einer musikalischen Überraschung ging auf: Die Aktion kam bei den Freiburgerinnen und Freiburgern gut an. Und das Experiment gelang: Das Konzert war überall zu hören, so etwa in den Quartieren Schönberg und Pérolles, in der Unterstadt und sogar in Granges-Paccot. Der Organisator zieht eine positive Bilanz: «Ich bin zufrieden – und ergriffen.» Wichtig sei ihm gewesen, ein richtiges Live-Erlebnis zu schaffen. Die Stadt Freiburg subventionierte das Projekt grosszügig.

ea

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema