Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Läuferinnen und Läufer des LAT Sense erobern Sempacherseelauf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der diesjährige Vereinsflug führte das LAT Sense an den schönen Sempacherseelauf, der vergangenen Samstag stattgefunden hat: Am Anlass konnten die Läuferinnen und Läufer entweder einen Halbmarathon laufen oder die Strecken über zehn oder fünf Kilometer zurücklegen. Auf der 21,1 Kilometer langen Halbmarathonstrecke war das LAT Sense besonders erfolgreich: Erich Huber lief allen davon und erreichte als Gesamtsieger nach 1:15 Stunden das Ziel. Evelyne Isaak Mauron siegte in der Kategorie F40 in 1:28 Stunden, sie war damit die zweitschnellste Frau überhaupt am Rennen. Teres Heimlicher erreichte zudem in 1:31 Stunden den dritten Rang in der Kategorie F30.

Das schöne Wetter und die warmen Temperaturen waren vor und nach dem Lauf super, während des Rennens machten sie jedoch einigen Läuferinnen und Läufer zu schaffen und sorgten für viele Schweisstropfen. Beim gemütlichen Abendessen in einer Pizzeria in Sursee waren die Strapazen aber schon bald vergessen. Und kaum jemand liess sich davon abhalten, auch danach noch ein Gläschen zu trinken und über den vergangenen Lauf sowie alles Mögliche zu diskutieren. Es lebe das LAT Sense!

Mehr zum Thema