Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Die letzte Pointe» kommt nach Tentlingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Saal des Restaurants Sternen in Tentlingen wird sich am Dienstag in ein Kino verwandeln. Dann nämlich kommt der Verein Roadmovie mit seinem Kinobus vorbei, wie er mitteilt. Nachmittags gibt es ein Programm für Kinder mit Schweizer Kurzfilmen. Abends wird der Film «Die letzte Pointe» von Rolf Lyssy gezeigt, er handelt von einer rüstigen Seniorin und deren Hadern mit der Zukunft. Vor Ort wird Schauspieler Peter Jecklin sein, der im Film einen Sterbebegleiter spielt. Er wird von den Dreharbeiten erzählen und die Fragen der Zuschauerinnen und Zuschauer beantworten. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte.

Das mobile Kino von Roadmovie ist jeweils im Herbst während zweier Monate unterwegs und besucht 36 Gemeinden in der ganzen Schweiz, die kein Kino haben. Dieses Jahr ist Roadmovie auf seiner 15.  Tournee. Zum Jubiläum gibt es vor dem Film jeweils eine Zusammenstellung mit Ausschnitten aus der Schweizer Filmwochenschau aus den Jahren 1940 bis 1975 zu sehen. Die Gemeinden können selbst aus zehn aktuel­len Schweizer Filmen aussuchen, welchen Streifen sie sehen wollen.

nas

Restaurant Sternen, Käsereistrasse 2, Tentlingen. Di, 27. November, 20 Uhr.

Mehr zum Thema