Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Missen heissen Star, Vitalia und Grappa

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die neunte Bezirksviehschau des Viehzuchtvereins Sense ist am Samstag erfolgreich über die Bühne gegangen. Unter den 120 Tieren, die von Richter Jan Jungen begutachtet worden sind, wurde je eine pro Rasse zur Siegerin gekürt. Es sind dies: Miss Simmental, Star des Eigentümers Dietmar Ackermann (v. l.), Miss Redholstein/Holstein, Valeba Gold-Sheriff Vitalia der Betriebsgemeinschaft Bertschy und Egger sowie Miss Swiss Fleckvieh, Grappa, in Besitz von Paul Bielmann. OK-Präsident Christoph Overney zieht eine gute Bilanz: «Die Züchter waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Dank der vielen fleissigen Helfer konnte der Anlass reibungslos ­durchgeführt werden.» Er schätzt, dass rund 450 Personen die Viehschau besucht haben. Eine Attraktion war das erstmals durchgeführte Tret-Traktorrennen, an dem etwa 60 Kinder teilgenommen haben. Abends trafen sich die Landwirte zum Züchterabend mit rund 170 Personen. Wie der OK-Präsident ausführte, fand das Fest an der Züchterbar einen gemütlichen Ausklang.

im/Bild zvg

Mehr zum Thema