Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Mordwaffe stammte von einer Bekannten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Neirivue Das Jagdgewehr, mit dem ein 47-jähriger Schweizer Anfang Dezember in Neirivue seinen Vermieter erschoss, hatte sich der Täter bei einer Bekannten beschafft. Die Frau besass die Waffe illegal. Sie hatte das Gewehr geerbt, aber nicht gemeldet, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilt.

Am 3. Dezember letzten Jahres war ein Streit zwischen den zwei Männern eskaliert. Das Opfer hatte dem Täter zuvor die Wohnung gekündigt. Der 47-Jährige schoss auf seinen Vermieter und floh. Kurz darauf meldete sich der Täter über die Notfallnummer bei der Polizei und wurde wenig später verhaftet. Das Opfer erlag trotz dem Einsatz der Rettungskräfte noch vor Ort seinen Verletzungen. mos

Mehr zum Thema