Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Musikgesellschaft Heitenried hatte ein erfolgreiches Vereinsjahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der 136. Generalversammlung (GV) der Musikgesellschaft Heitenried blickten Präsidentin Sabine Ackermann sowie Dirigent Stanley Clark auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Das Jahreskonzert sowie das traditionelle Freundschaftstreffen mit einer Stubeta auf dem Festgelände des Feldschiessens waren wunderbare Feste, welche die Zuhörer wie die Musikanten mit viel Freude erleben durften. Die Mitgestaltung des 2. Adventssonntags war eine tolle Einstimmung auf Weihnachten.

Chantal Jenny-Brügger demissionierte als Rechnungsrevisorin. Mit Karin Brunner konnte Ersatz gefunden werden. Roman Staudenmann legte sein Amt im Vorstand als Materialverwalter nieder. Leider konnte kein neues Vorstandsmitglied gefunden werden; sein Amt wird vorübergehend im Vorstand aufgeteilt. Kassiererin Melanie Ackermann konnte der Versammlung eine positive Rechnung präsentieren. Die Präsidentin freute sich darüber, dass wieder zwei Jungmusikanten und eine Musikantin im Probejahr mitspielen: Carole Aeby (Klarinette), Carolina Ackermann (Saxofon) und Andrea Aeby (Bassklarinette). Vier weitere wurden an der GV in den Verein aufgenommen (Rahel Aeby, Raoul Pfäffli, Melanie Hirschi und Michèle Aebischer). Leider musste man auch acht Austritte entgegennehmen.

Roland Glauser überbrachte der MG seine Grüsse und Dankesworte für all die Auftritte und das Engagement in der Pfarrei. Am Jahreskonzert werden für 50 Jahre Mitgliedschaft bei der MG Heitenried Beat Bürgisser, Josef Schmutz, Hermann Wohlhauser und für 60 Jahre Ferdinand Schöpfer geehrt.

Mehr zum Thema