Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die nächste Motion kommt bestimmt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einer Motion forderten die Grossrätinnen Julia Senti (SP, Murten) und Susanne Schwander (FDP, Kerzers), der Kanton Freiburg solle Betreuungsgutschriften für die familienergänzende Tagesbetreuung von Kindern einführen. «Wir wollen weg von einer Objektfinanzierung hin zu einer Subjektfinanzierung», sagte Senti gestern im Rat. Der Staatsrat stellte sich gegen dieses Ansinnen, da es eine vollständige Überarbeitung des Gesetzes über die familienergänzenden Tagesbetreuungseinrichtungen erfordere. Senti und Schwander zogen ihre Motion zurück – und kündigten zugleich eine Motion an, die genau diese vollständige Überarbeitung verlangen wird.

njb

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema