Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die neue HFR-Präsidentin verspricht Änderungen ohne Scherbenhaufen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit Anfang Jahr ist sie offiziell im Amt, gestern hatte die neue Verwaltungsratspräsidentin des Freiburger Spitals, Annamaria Müller, ihren ersten Arbeitstag. Anlässlich eines Medienfrühstücks stellte sie sich hinter die Vision und Strategie 2030, die ihre Vorstandskollegen ausgearbeitet hatten. Es sei eher eine Vision als eine Strategie, präzisierte sie. Sie habe aufgezeigt, wohin die Reise gehen soll: zu einem grossen Spitalzentrum mit regionalen Gesundheitszentren. Eine Strategie liege erst vor, wenn man aufzeige, wie man dahin komme. Ein solches Projekt dürfte bereits diesen Frühling mit einem Vierjahresplan vorliegen. Es werde Änderungen geben, sagte sie. «Das geschieht Schritt für Schritt. Wir werden nichts einfach zerschlagen.»

uh

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema