Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Neulinge Norrie und Basilaschwili spielen um den Titel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Final beim Masters-1000-Turnier in Indian Wells kommt es zu einer Premiere. Weder Nikolos Basilaschwili aus Georgien noch der Brite Cameron Norrie standen zuvor in einem Endspiel der zweithöchsten Kategorie auf der Tour.

Bassilaschwili gewann in der Nacht auf Sonntag gegen Zverev-Bezwinger Taylor Fritz 7:6 (7:5), 6:3. Norrie setzte sich mit 6:2, 6:4 gegen Grigor Dimitrow aus Bulgarien durch.Bei dem mit 8,36 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier in Kalifornien hatte es wie beim parallel ausgetragenen WTA-Turnier ein Favoritensterben gegeben. Als letzte Top-Ten-Spieler schieden in den Viertelfinals der Olympiasieger Alexander Zverev und der Weltranglisten-Dritte Stefanos Tsitsipas aus.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema