Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Ortsplanung ist auf gutem Weg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Schwarzenburg Wie der Gemeinderat von Wahlern am Dienstag mitteilte, hat er beim Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) die Ortsplanung zur Genehmigung eingereicht. Laut Gemeindepräsident Ruedi Flückiger erwartet man in Wahlern den Bericht des AGR innerhalb von drei Monaten. Sobald dieser in der Folge publiziert wird, tritt die neue Ortsplanung in Kraft. «Dieser Zeitplan ist realistisch», sagte Flückiger am Mittwoch gegenüber den FN.

Erste Gespräche hätten ergeben, dass der Kanton die Ortsplanung von Wahlern als relativ normal und unkompliziert betrachte, so Flückiger weiter.

Noch fünf Einsprachen

Während der zweiten Planauflage sind gegen die Ortsplanung rund fünf weitere Einsprachen und Rechtsverwahrungen eingegangen. Der Gemeinderat Wahlern hat diese zur Kenntnis genommen, entscheiden wird jedoch das AGR. «Dies ist im Verfahren so vorgesehen», erklärt Flückiger. Bei den Einsprachen handle es sich ausschliesslich um Punkte, die bereits anlässlich der ersten Auflage im Frühling 2008 formuliert worden seien. «Einige Einwohner haben nun ihre Einsprache bekräftigt», so Flückiger, der dem AGR-Bericht zuversichtlich entgegenblickt.

Mehr zum Thema