Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Parkplätze im Sensegraben sollen bleiben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Weil sich der Sensegraben bei Schwarzenburg in einem Naturschutz- und Auengebiet befindet, wollte der Kanton Bern einen Teil der Parkplätze entfernen. Die Interessengemeinschaft IG Sensegraben hatte sich damals gegen dieses Vorhaben gewehrt. Nach drei gemeinsamen Sitzungen haben die 15 Interessengruppen eine Charta erstellt: Die Parkplätze bleiben erhalten, die Sense soll aber genügend Platz erhalten. Die Sensler Gemeinden Heitenried, St. Antoni und Ueberstorf zeigen sich zufrieden.

jp

Bericht Seite 4

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema