Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Pfarrei Jaun weist schwarze Zahlen vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Anschluss an die Gemeinde- fand am Montagabend in Jaun die Pfarreiversammlung statt. Pfarreipräsident Martin Schuwey konnte dank vermehrter Steuereinnahmen eine positive Rechnung 2012 präsentieren. Diese schliesst bei Aufwand und Ertrag von rund 224 000 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 4717 Franken. Der gute Rechnungsabschluss ermöglichte zudem Rückstellungen von rund 45 000 Franken. Auch das Budget 2013 sieht bei Aufwand und Ertrag von rund 162 000 Franken einen kleinen Gewinn von 4000 Franken vor. Rechnung 2012 und Voranschlag 2013 wurden von den 41 Pfarreimitgliedern ohne Gegenstimme genehmigt.

Wie der Pfarreipräsident betonte, ist die Pfarrei bereit, einen Beitrag zu leisten, um das Parkplatzproblem im Dorf zu lösen. Eine Landparzelle, die die Erstellung von rund 30 Parklätzen ermögliche, stehe in Aussicht. Die Pfarrei will mit der Gemeinde entsprechende Gespräche führen. Martin Schuwey wies auch auf die schwierige Kandidatensuche anlässlich der Pfarreiratswahlen hin. Weil die Suche erfolglos verlief, entschlossen sich zwei Mitglieder, die eigentlich demissionieren wollten, weiterzuarbeiten – doch nur auf Zusehen hin.  ja/Bild ca/a

Mehr zum Thema