Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die PH hat eine Lösung für die Mensa gefunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Meldung kurz vor Weihnachten kam für die Pädagogische Hochschule und die Berufsschule in Freiburg sowie das interkantonale Gymnasium der Broye unverhofft: Die Einzelfirma Delectis, welche die Mensen der drei Schulen führte, musste Konkurs anmelden und die Kantinen wurden kurzfristig geschlossen (die FN berichteten).

Die Pädagogische Hochschule Freiburg, die im Dezember nicht wusste, wie es weitergehen sollte, hat nun eine Lösung für das Weiterführen ihrer Schulküche gefunden: Der bisherige Koch hat eine eigene Gesellschaft gegründet und führt die Mensa selbstständig. Dies sagt PH-Direktorin Pascale Marro auf Anfrage. Am Montag war die Mensa erstmals wieder geöffnet.

Der Kanton habe mit dem Koch eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen, so wie zuvor mit Delectis, sagt Marro. Damit werde auch die zweite Mitarbeiterin der Kantine ihre Stelle behalten können.

Ähnliche Lösung

Bereits im Dezember hatte sich eine Lösung für die Mensen der Berufsschule Freiburg und das interkantonale Gymnasium der Broye abgezeichnet: Der bisherige Leiter der Kantine der Berufsschule führt die beiden Schulküchen auf eigene Rechnung weiter. Dem Handelsamtsblatt Shab war kürzlich zu entnehmen, das dazu eine neue Gesellschaft gegründet wurde.

mir

Mehr zum Thema