Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Playoffs stehen auf dem Spiel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sechs Mannschaften absolvieren die Finalrunde, und die am Ende vier bestklassierten Equipen stehen in den Playoff-Halbfinals. Während Lugano, Genf und Neuenburg so gut wie durch sind, muss Olympic wohl bis zuletzt zittern. Drei Runden vor Schluss belegen die Freiburger den vierten Rang mit einem Zähler Vorsprung auf die Basel Starwings. Der heutigen Direktbegegnung kommt unweigerlich eine entscheidende Rolle im Kampf um die Playoffs zu. Das Restprogramm ist für beide Mannschaften ähnlich schwer. Olympic trifft in den zwei letzten Runden noch auf Neuenburg (a) und Lugano (h), die Starwings auf Neuenburg (h) und Genf (a).

Letzten Dienstag vergaben die Freiburger im Nachholspiel gegen die Neuenburger die Chance, einen grossen Schritt in Richtung der Playoffs zu machen und verloren zu Hause mit 73:79. «Diese Niederlage tut weh. Nun müssen wir in Basel gewinnen–und das werden wir auch tun», sagte Olympics Marki Kraljevic unmittelbar nach dem Rückschlag und kündigte an, dass Olympic aggressiver zu Werke gehen würde. Trainer Petar Aleksic war nach der Pleite ebenfalls gezeichnet, machte aber auf Optimismus. «Ich sah einige gute Sachen gegen Neuenburg. Wir müssen einfach intelligenter spielen.» Die Rechnung von Aleksic für die Zielgerade dieser Finalrunde ist einfach. «Wir müssen zwei von drei Spielen gewinnen, wenn wir es in die Playoffs schaffen wollen.»

Ohne Cotture

Einfach wird die Aufgabe heute um 17.30 Uhr für die Freiburger nicht. Die Basler sind in Form, haben ihre letzten drei Spiele allesamt gewonnen und bezwangen dabei das Spitzenduo aus Lugano und Genf. Hinzu kommt, dass bei Olympic Arnaud Cotture ausfallen wird. Der Center musste bereits am Dienstag aufgrund von Rückenproblemen passen. Der Versuch, den Youngster für dieses wegweisende Spiel fit zu kriegen, scheiterte. Wie wichtig ein gesunder Cotture für Olympic wäre, zeigte sich zuletzt gegen Neuenburg, als man in der Reboundstatistik deutlich zurückgelegen hatte (29:47). Und die Basler sind in dieser Domäne nur minimal schlechter als Neuenburg. fs

Mehr zum Thema