Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Polizei findet sechs Kilogramm Kokain

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sechs Kilogramm Kokain und 78 000 Franken Bargeld, versteckt unter dem Beifahrersitz eines Autos. Diesen Fund hat die Kantonspolizei Freiburg Mitte März in Romont gemacht, wie sie gestern mitteilte. Als drei afrikanische Frauen, eine aus Kamerun und zwei aus Uganda, auf den Parkplatz einer Wohnung in Romont fuhren, hielt die Kantonspolizei sie an. «Das war kein Zufall: Durch Ermittlungen im Voraus wussten wir, dass dort Drogen sein könnten», sagt Gallus Risse, Mediensprecher der Kantonspolizei, den FN. Denn bei einer normalen Kontrolle wäre das Kokain unentdeckt geblieben. «Um es zu finden, mussten die Polizisten den Beifahrersitz abschrauben», sagt Risse. Die drei Frauen im Alter zwischen 25 und 32 Jahren sitzen nun in Untersuchungshaft und werden weiterhin einvernommen.

Auch die Reinheit des Kokains analysieren Spezialisten im Moment. Je nach Resultat kann der Schwarzmarktwert der Droge bis zu einer Million Franken betragen. So viel Kokain hat Polizei in Freiburg noch nie gefunden: Gemäss Risse gab es seit 2001 lediglich einige Funde zwischen ein und zwei Kilogramm.

Drei «Transporterinnen»

Laut Gallus Risse fungierten die drei Frauen, von denen eine in der Schweiz wohnhaft ist, als «Transportunternehmen»: Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass die Drogen aus Deutschland stammen. «Aufgabe der drei Frauen war es wohl, das Kokain sicher in die Schweiz zu bringen und es hier anschliessend so rasch wie möglich an Dealer zu verteilen», so Risse. Ob der Fund auf einen ganzen Drogenring hindeute? «Es geht in die Richtung, aber mehr kann ich dazu noch nicht sagen; das Ermittlungsverfahren läuft noch und andere Instanzen müssen ihre Arbeit machen», sagt Risse, ohne genauer zu werden. Denn: «Die Sache ist noch heiss.»

Das Kokain hat einen Wert bis zu einer Million Franken. Bild zvg

Mehr zum Thema