Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Polizeischule in Freiburg soll bleiben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg In der Westschweiz erfolgt die Polizeiausbildung an vier Standorten, darunter Freiburg. Der Studienplan ist aber gemeinsam und jeder Standort gilt für bestimmte Lehrstoffe als Kompetenzzentrum. Dies soll vorderhand so bleiben, und Freiburg will – auch um seiner Identität als zweisprachiger Kanton gerecht zu werden – weiterhin den grössten Teil der Poilzei-Grundausbildung selbständig wahrnehmen. Dies geht aus dem Bericht zum Postulat von Grossrat Michel Zadory (SVP, Estavayer-le-Lac) hervor, den das Kantonsparlament gestern zur Kenntnis genommen hat. Zadory hatte die Prüfung einer gemeinsamen Westschweizer Polizeischule gefordert, weshalb er von der Antwort des Staatsrates enttäuscht war. Sicherheitsdirektor Erwin Jutzet sagte, dass die Ausbildung mit einem zentralen Standort nicht billiger wäre. wb

Mehr zum Thema