Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Raiffeisenbanken Deutschfreiburgs wachsen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen «Die Deutschfreiburger Raiffeisenbanken haben im Jahre 2010 ein sehr gutes Ergebnis erzielt.» Dieses Fazit zog am Montag Aldo Greca, Pressechef des Deutschfreiburger Verbandes der Raiffeisenbanken, an der Bilanzpressekonferenz in Düdingen.

Nach der Fusion der Raiffeisenbank Heitenried mit jener von Freiburg Ost ist nun die Zahl der Banken auf sieben geschrumpft. «Nein, weitere Fusionen sind nicht geplant», hielt Greca dazu fest, da alle sieben auf einer gesunden Basis stehen und die Geschäfte mit genügend Personal selbstständig abwickeln können. Hingegen stehen Neubauten in Jaun und Flamatt sowie ein Umbau in Rechthalten an. az

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema