Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Sanierung der ehemaligen Deponie La Pila wird vorbereitet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: regula Saner

Posieux Die Sanierung der ehemaligen Kehrichtdeponie La Pila in Posieux wird vorbereitet. Die Untersuchungen des Erdreichs dauern bis Ende Jahr, danach wird entschieden, wie die Sanierung durchgeführt wird. Am Montag informierten die Behörden über den genauen Stand der Untersuchungen. Auf dem rund zwei Hektaren grossen Gelände sind zurzeit Arbeiter des Ingenieurbüros CSD Freiburg in Schutzanzügen daran, Bodenproben zu entnehmen. Sie sollen unter anderem Klarheit über das Profil des Deponiekörpers bringen und wie gravierend die Verseuchung mit PCB (dioxinähnliche, polychlorierte Biphenyle) ist. Ob das Erdreich abgetragen werden muss oder ob eine totale Isolierung genügt, muss die Auswertung der Untersuchungen zeigen. Das Konzept für die Sanierung wird nicht vor 2009 vorliegen, wie die Verantwortlichen bekanntgaben. Bauherr der Sanierung ist ein Konsortium bestehend aus Stadt und Kanton Freiburg.

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema