Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Schmittner Gewerbler wanderten bis zur Grasburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust … Der Vorstand des Gewerbevereins Schmitten lud am Bettagsonntag zur Herbstwanderung ein. Ausgangspunkt war die alte Sodbachbrücke. Eine kurze Strecke führte den Jakobsweg hinauf Richtung Heitenried. In Schönfels beobachtete die grosse Wanderfamilie Gemsen beim Weiden. Von Harris aus ging es hinunter zum Sensegraben, um anschliessend den Aufstieg zur historischen Grasburg zu bewältigen.

Bei der Ruine wurde zum Aperitif angestossen, und alle erfreuten sich an der prächtigen Umgebung, wo die Natur noch unberührt ist. Beim Betrachten der grossen Informationstafel wird einem bewusst, was für eine riesige Burg damals mit den einfachsten Mitteln erstellt werden konnte. Heute ist leider nur noch ein kleiner Teil als Ruine erhalten. Dem Römerweg entlang ging es wieder zum Ausgangspunkt. Dort wartete die Crew des Vorstands mit einem schmackhaften Mittagessen auf die Wanderer. Bei prächtigem Wetter war bei den Gewerblern genügend Gesprächsstoff vorhanden, und alle erfreuten sich am gemütlichen Beisammensein.

Mehr zum Thema