Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die schönste Art, mobil zu sein: Pro Senectute tritt in die Pedale

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fahrrad, Bike oder Velo – egal, wie man es nennt, radeln ist die schönste Art, mobil zu sein: schnell und wendig, lustvoll mit der Nase im Wind dahinflitzen – voller Energie, aber abgasfrei. Seit mehreren Jahren bieten die Deutschfreiburger Velogruppen aus Düdingen, Niedermuhren, Murten und Kerzers deshalb im Auftrag von Pro Senectute Freiburg 60+ von April bis Oktober attraktive Velotouren an.

Etwas tun für die Gesundheit

Teilnehmen können Frauen und Männer ab 60 Jahren, die motiviert sind, sei es mit einem E-Bike oder mit einem herkömmlichen Fahrrad das Freiburgerland und teils auch die bernische Nachbarschaft zu entdecken. Ausgebildete Veloleiter führen die Gruppen zwei- bis dreimal pro Monat in angepasster Geschwindigkeit und möglichst auf verkehrsarmen Strassen durch die Gegend. Neben der Natur, der Kräftigung von Herz und Muskulatur und der Anregung des Kreislaufs wird auf die Pflege von Sozialkontakten viel Gewicht gelegt. Im Angebot stehen um die 17 abwechslungsreiche Nachmittagstouren von 25 bis 45  Kilometern, aber auch eine Tagestour von gegen 80  Kilometern.

Wer gerne auf zwei Rädern unterwegs ist, findet bei Pro Senectute bestimmt eine passende Velogruppe. Die Eröffnungstouren finden Mitte ­April statt. Neue Mitradlerinnen und Mitradler sind jederzeit herzlich willkommen und können sich bei Pro Senectute weitere Informationen ein­holen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema